DKV
Innovation GmbH
Europcar
A.T.U Auto-Teile-Unger GmbH & Co. KG
Azowo
Schneider Electric GmbH
LUNADIS
InNuce Solutions GmbH
Mobilitree
Geotab
Raiffeisen-IMPULS Fuhrparkmanagement GmbH & Co. KG
BFE Fleet Concepts GmbH
FleetDating
Bott GmbH & Co. KG
Autobid.de
Webfleet Solutions
Kemas

Nationale Konferenz für betriebliche Mobilität 19+20.11.2024 in Mainz

Die dritte nationale Konferenz für betriebliche Mobilität von Mitarbeitern ist die Pflichtveranstaltung für alle Mobilitätsverantwortlichen in Unternehmen. Jeder, der sich mit Fragen der zukünftigen Gestaltung von Mobilitätsangeboten, vom Elektrofahrzeug bis zum Fahrrad und darüber hinaus befasst, findet auf der Konferenz die Möglichkeit sich zu Entwicklungen, Trends und konkreten Anwendungsmöglichkeiten eine neuen betrieblichen Mobilitätsmanagement zu informieren.

Der Druck auf Unternehmen wird größer. Rechtliche Bestimmungen erfordern ein nachhaltiges Handeln. Die Schaffung entsprechender Mobilitätsangebote wird im Wettbewerb um Fachkräfte relevanter.  Es gilt, Mobilitätserfordernisse und -bedarfe unter Beachtung ökologischer und ökonomischer Aspekte zu steuern und zu entwickeln. Die Frage, welche Mobilitätsmittel genutzt werden, ist hierbei genauso spannend wie die Betrachtung der Erwartungen von Mitarbeitenden an Ihr Unternehmen.
Wurde bisher vor allem auf den Firmenwagen gesetzt, ist längst bekannt, dass flexiblere und vor allem ganzheitliche Mobilitätslösungen erforderlich sind. Daher befasst sich die Konferenz mit dem Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement der Zukunft.

Für zukünftige Entwicklungen ist der Dialog zwischen Wirtschaft und Kommunen wichtig, denn nur wenn beide Seiten Anforderungen und Möglichkeiten kennen, können gemeinsame Lösungen erarbeitet werden.

Die dritte nationale Konferenz für betriebliche Mobilität bietet Mobilitätsentscheidern aller Unternehmen und Vertretern kommunaler Bereiche ideale Möglichkeiten, Wissen und Impulse zur Gestaltung einer innovativen und nachhaltigen Unternehmensmobilität zu erhalten. Wichtig dabei: Die praktische Anwendbarkeit steht im Mittelpunkt. Es geht um die Frage, wie das Machbare jetzt gehandhabt werden kann. Es geht aber auch um rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen und um die Frage, wie sich Mobilitätskosten in Zukunft darstellen können und wie eine verlässliche Kalkulation möglich wird.

Sämtliche Aspekte der betrieblichen Mobilität sind für die Konferenz thematisch von Bedeutung. Die Entwicklung des Fachprogramm wird durch den Programmbeirat unterstützt, der sich aus namhaften Personen aus Wissenschaft und Praxis zusammensetzt.

Weitere Infos hier
BFE Fleet Concepts GmbH Europcar A.T.U Auto-Teile-Unger GmbH & Co. KG Kemas Geotab Schneider Electric GmbH Raiffeisen-IMPULS Fuhrparkmanagement GmbH & Co. KG Azowo Bott GmbH & Co. KG InNuce Solutions GmbH Webfleet Solutions DKV Mobilitree LUNADIS Autobid.de Innovation GmbH